Jusos sprechen sich mehrheitlich für Ypsilanti aus

Juso-Landeskonferenz in Fulda am 24.09.06

Fulda: Die Landeskonferenz der hessischen Jusos sprach sich nach einer zweistündigen Aussprache mehrheitlich für Andrea Ypsilanti als SPD-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl aus. Andrea Ypsilanti kam auf 40 Stimmen (57,97 %) der 69 Delegierten der Juso-Landeskonferenz, Jürgen Walter auf 27 Stimmen (39,13 %). Es gab 2 Enthaltungen. Die Delegierten hatten zuvor ausgiebig von der Gelegenheit zu Fragen an die Kandidaten Gebrauch gemacht.

Die hessischen Jusos bestätigten ihre Juso-Landesvorsitzende Solveig Golz mit 75,75 Prozent der Stimmen (50 Ja, 10 Nein, 6 Enthaltungen) im Amt.
Für Juso-Verhältnisse ein ausgeprochen gutes Ergebnis.
Als stellvertretende Juso-Landesvorsitzende wurden der nordhessische Juso-Bezirksvorsitzende Björn Spanknebel (Schwalm-Eder-Kreis), der südhessische Bezirksvorsitzende Christoph Degen (Main-Kinzig-Kreis), Lea Boos (Schwalm-Eder-Kreis), Felix Diehl (Gießen), Tim Schmuch (Werra-Meißner-Kreis) und Ariane Häuser (Offenbach-Kreis) gewählt.
Die Landeskonferenz nominierte mit überwältigender Mehrheit (80 Prozent) den nordhessischen Juso-Bezirksvorsitzenden Björn Spanknebel als Juso-Spitzenkandidaten für die SPD-Landesliste zur Landtagswahl 2008.

Die Jusos beschlossen einstimmig einen Leitantrag mit Anforderungen an das SPD-Wahlprogramm zur Landtagswahl.
Darin sprechen sich die Jusos entschieden für ein studiengebührenfreies Studium aus. Jegliche Studiengebühren werden von den Jusos abgelehnt. Daneben plädieren sie energisch für die Einführung der Universalschule, die das dreigegliederte Schulsystem ablösen soll und längeres gemeinsames Lernen ermöglicht. Die Jusos setzen sich bei der SPD für ein sozialeres Hessen ein und fordern diese auf, die Streichungen, die die CDU-Landesregierung mit ihrer „Operation Düstere Zukunft“ vorgenommen hat, wieder rückgängig zu machen. Ebenfalls treten sie für regionale Ausbildungsverbünde ein, um die Jugendarbeitslosigkeit in Hessen zu senken.

Autoren:admin

Kommentare sind geschlossen.