Nachrichten

Start Nachrichten ()

Atomkraft dauerhaft abschalten! Unterschriftenaktion in der Kasseler Innenstadt

Die Ereignisse im japanischen Atomkraftwerk Fukushima überschlagen sich. Ein Super-GAU ist weiterhin nicht auszuschließen. Dass der Mythos der sicheren und sauberen Atomenergie damit endgültig Geschichte sein wird, sind sich die Jusos sicher. Die Sofortabschaltung der sieben ältesten deutschen Atomkraftwerke ist deshalb nur folgerichtig und überfällig. Schockierend nur, dass diese Einsicht erst nach den katastrophalen Ereignissen in Japan bei den PolitikerInnen von Union und FDP angekommen zu seien scheint. „Wir Jusos stehen weiterhin zu dem im Jahre 2000 von der rot-grünen Bundesregierung beschlossenen Atomausstieg und hoffen, dass die hessische Umweltministerin Lucia Puttrich dafür Sorge trägt, dass der hessische Schrottreaktor Biblis auch nach der dreimonatigen Zwangspause nicht wieder ans Netz geht!“, so der nordhessische Juso-Bezirksvorsitzende Pascal Barthel. Insgesamt gab es in den beiden Blöcken des Kernkraftwerks Biblis mehr als 800 „meldepflichtige Ereignisse“. „Von sicherer Atomkraft kann also hierzulande nicht die Rede sein“, so Barthel weiter.

Zusammen mit den Kasseler JungsozialistInnen wollen die nordhessischen Bezirksjusos deshalb am Samstag in der Zeit von 14-16 Uhr in der Kasseler Innenstadt Unterschriften für den Atomausstieg sammeln. „Es ist wichtig, dass die Bürgerinnen und Bürger weiter darüber aufgeklärt werden, dass es keine sichere Atomkraft gibt und gemeinsam mit den Anti-Atomkraft-Parteien gegen die schwarz-gelbe Laufzeitverlängerung über das Jahr 2020 hinaus protestieren und handeln.“, so die Kasseler Juso-Unterbezirksvorsitzende Sabine Wurst.

Links 2011: Kommunale Bildungspolitik – Chance oder Fluch

Die Veranstaltung wird unter der Überschrift “Kommunale Bildungspolitik – Chance oder Fluch für bessere, gerechtere Bildung?” stehen. Dabei wird die Veranstaltung so aufbereitet sein, dass jede und jeder zur Wort kommen kann: Am Anfang der Veranstaltung  werden Kleingruppen gebildet, in denen zusammen mit einer Expertin, bzw. einem Experten, inhaltliche Positionen zum Thema erarbeitet werden, die anschließend vorgestellt und gemeinsam weiter diskutiert werden!

Die Veranstaltung wird am Donnerstag, den 10.02. um 19 Uhr im Saal der Volkshochschule Region Kassel stattfinden.

Weitere Infos zu “Links 2011: Kommunale Bildungspolitik” gibt es unter www.jusos-kassel.de/links2011!

Juso-Blockseminar

Vom 3. – 5. 12. 2010 findet wieder das traditionelle Blockseminar der nordhessischen Jusos in der Jugendbegegnungsstätte in Wildeck-Obersuhl statt.
Alle nordhessischen Jungsozialisten sind dazu herzlich eingeladen.
Dabei stehen neben einer Arbeitsgruppe speziell für Neumitglieder die Themen „Zweiter Arbeitsmarkt“, „Kommunale Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“, „Kommunalpolitische Rahmenbedingungen mit Einführung in die Hessische Gemeindeordnung“ und „Das Konzept der energieautarken Kommune“ auf der Tagesordnung. Wir haben dazu kompetente Referenten eingeladen.
Anmeldungen zum Seminar nimmt das Juso-Bezirksbüro bis zum 25. November in Kassel gerne entgegen:
email hidden; JavaScript is required