Mit Verlaub Blog

Das hessische Schulsystem in Probezeit und weshalb es gnadenlos durchfällt.

Gerade zu Zeiten von Corona merken wir jeden Tag, welche Fehler in der Vergangenheit zur aktuellen Situation in den Schulen führen. Sei es die kaum angegangene Digitalisierung in Schulen oder einfachste Hygienemaßnahmen im Schulgebäude, welche man seit Jahren anstrebt, aber nicht durchzieht. Tagtäglich müssen wir Schüler*innen mit Lehrer*innen zurechtkommen, welche ganz klar überfordert sind, vom standardmäßigem Overhead-Projektor mal abzusehen und stattdessen den Beamer, falls vorhanden, in Anspruch zu nehmen. Wir Schüler*innen meistern in der Schule nicht nur Lerninhalte, sondern bringen den Lehrer*innen die Digitalisierung nahe.

(mehr …)
Mit Verlaub Blog

Warum ich 537354 Mal mit dem Kopf geschüttelt habe und die Coronakrise mehr Gefahren hat als das Virus selbst

Ein Kommentar über rechte Verschwörungstheorien über COVID-19

Die Welt steht Kopf. Rechte Verschwörungstheoretiker*innen und ihre alternativen Wahrheiten haben in unsicheren Zeiten Konjunktur. Ihre „Aufdeckungen“, „Wahrheiten“, Angstverbreitungen öffnen jedoch Tür und Tor für gesellschaftliche Gefahren, die nicht nur in Zeiten einer globalen Pandemie, sondern darüber hinaus wirklich viel aufs Spiel setzt.

(mehr …)
Nachrichten

Wir gedenken an Halit Yozgat

Wir gedenken am heutigen Tag Halit Yozgat, der vor 14 Jahren in einem Kasseler Internet-Café durch den Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) ermordet wurde.
Die Jusos Hessen-Nord stehen solidarisch an der Seite aller Hinterbliebenen und Trauernden.
Der Vorsitzende der Jusos Hessen-Nord, René Petzold, erklärt dazu: „Die Taten des NSU zeigen deutlich, welche zerstörerische Kraft der rechte Terror in Deutschland hat.
Bisherige Untersuchungen im NSU- Ausschuss des hessischen Landtags zeigen, dass die rechtsradikale Szene im Raum Kassel weitaus stärker und internationaler vernetzt ist, als das bisher angenommen wurde. Viele Indizien sprechen dafür, dass der Mörder von Halit Yozgat einen Unterstützungskreis hatte.“

(mehr …)
Nachrichten

„Die Krise zu nutzen, um sich einen Allmachtstraum zu erfüllen, ist gleichzeitig ein Alptraum für die demokratische Zivilgesellschaft Ungarns.“

Viktor Orban hat sich durch das ungarische Parlament eine zeitlich unbegrenzte Vollmacht geben lassen, um mit Verordnungen regieren zu können. Begründet wird dies mit der Notstandssituation des Landes in Folge der Corona-Krise. Der Bezirksvorsitzende der Jusos Hessen-Nord, René Petzold, erklärt dazu: „Viktor Orban spricht schon seit Jahren von seinem Traum der „illiberalen Demokratie“. Was er damit meint, ist ein autoritärer Staat in dem alle Macht vom Staatsoberhaupt ausgeht, also ihm selbst. Die Krise zu nutzen, um sich einen Allmachtstraum zu erfüllen, ist gleichzeitig ein Alptraum für die demokratische Zivilgesellschaft Ungarns.“

(mehr …)